++ Vorberichte Wochenende 21.01.2017 / 22.01.2017 ++

++ Vorberichte Wochenende 21.01.2017 / 22.01.2017 ++
mA1 mit Derby in Lemgo / mB1 & mC1 mit Spitzenspielen / wA1 in Dortmund

HSG Handball Lemgo vs. mA1
Nachdem man im letzen Spiel gegen Neuss in den entscheidenden Phasen des Spiels nicht clever genug war, um einen oder gar zwei Punkte zu holen, gilt es dies am Sonntag im Derby gegen Lemgo besser zu machen. Das Hinspiel endete in einem ausgeglichenen Spiel 27:28 für Lemgo. Wenn man an die Leistung des Hinspiels wiederholen kann, wird es ein Spiel auf Augenhöhe. Anwurf ist am Sonntag, 22.01.2017 um 14:30 Uhr.

mA2 vs. TSG Harsewinkel
Für die männliche A2-Jugend wird es am Wochenende gegen den Tabellenführer sehr schwer. Hier gilt es den Favoriten so lange wie möglich zu ärgern und mit etwas Glück am Ende vielleicht sogar Punkte in Nordhemmern zu behalten. Kommt am Sonntag, 22.01.2017, um 14:45 Uhr in die Sporthalle Nordhemmern und unterstützt die mA2.

HSG Handball Lemgo vs. mB1
Genauso wie die mA1 spielt auch die mB1 an diesem Wochenende in Lemgo. Allerdings ist das Spiel der mB1 ein echtes Spitzenspiel. Hier trifft man mit Lemgo auf den aktuellen Tabellenführer. Beide Mannschaften trennen zwei Punkte, vor der Saison galt das Team aus Lemgo als absoluter Titelfavorit. Das Hinspiel gewann Lemgo mit 23:27, allerdings trat die mB1 ohne Jonas Hehemann und Mats Grzesinski an. So weit ist es nicht nach Lemgo, also kommt und unterstützt die Jungs um Trainerteam Daniel Gerling und Michael Scholz im Kampf um Platz 1 der Oberliga Westfalen. Anpfiff ist am Samstag, 21.01.2017, um 14:30 Uhr.

TSV GWD Minden 2 vs. mB2
Auch die männliche B2-Jugend hat an diesem Wochenende ein Derby. Sie müssen am Sonntag, 22.01.2017, zur Oberliga-Reserve von GWD Minden. Das Nachbarschaftsduell wird um 15 Uhr in Dankersen angepfiffen.

TSV GWD Minden vs. mC1
Am Samstag, 21.01.2017 um 18:30 Uhr kommt es zu einem richtigen Spitzenspiel der Oberliga-Endrunde. Die männliche C1-Jugend reist als Tabellenführer zum Tabellenzweiten nach Minden. Die Jungs um Trainerteam Stefan Kruse und Fynn Wiebe sind voll motiviert und werden alles dafür geben, dass das Derby gewonnen wird. Wer sich Spitzenhandball mit viel Kampf und Leidenschaft nicht entgehen lassen will, sollte den kurzen Weg auf sich nehmen und am Samstag nach Dankersen kommen. Die Rot-Schwarzen würden sich über jede Unterstützung freuen.

mC2 vs. TuS Westfalia Vlotho-Uffeln
Die makellose Bilanz soll für die mC2 auch nach diesem Wochenende bestehen bleiben. Nachdem am letzten Wochenende ein 15-Tore Sieg gegen Hüllhorst erspielt wurde, wollen die Rot-Schwarzen im zweiten Heimspiel hintereinander den nächsten Sieg einfahren. Kommt in die Sporthalle Nettelstedt und unterstützt die mC2 am Sonntag, 22.01.2017, um 15:45 Uhr.

Bv Borussia Dortmund vs. wA1
Das Auswärtsspiel gegen den direkten Tabellennachbarn ist ein wichtiges für die wA1. Mit einem Sieg hält man Borussia Dortmund auf Abstand, mit einer Niederlage tauscht man den Tabellenplatz. Mit der richtigen Einstellung haben die Mädels eine große Chance die zwei Punkte mit nach Hause zu bringen. Anwurf ist am Sonntag, 22.01.2017, um 16:30 Uhr.

wB1 vs. HSV Minden-Nord 2
Nach der vermeidbaren Niederlage am vergangenen Wochenende geht es für die Mädels von Andreas Kruse vor heimischen Publikum um die nächsten zwei Punkte. Zu Gast ist die Zweitvertretung von Minden-Nord. Das kleine Derby verspricht Spannung und Kampf, also kommt vorbei und unterstützt die wB1 am Samstag, 21.01.2017, um 14 Uhr in der Sporthalle Nordhemmern.

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Handball-Akademie der JSG NSM-Nettelstedt präsentiert DAS Mühlenkreisderby in der Merkur-Arena Lübbecke: TuS N-Lübbecke vs. GWD Minden ++

++ Handball-Akademie der JSG NSM-Nettelstedt präsentiert DAS Mühlenkreisderby am 27.1.2017 um 18 Uhr in der Merkur-Arena Lübbecke: TuS N-Lübbecke vs. GWD Minden ++

Kurz vor dem Rückrundenstart des TuS N-Lübbecke am 01.02.2017 gegen den TV Hüttenberg, kommt es am nächsten Freitag zu einem echten handballerischen Highlight in der Merkur-Arena, präsentiert durch die Handball-Akademie der JSG NSM-Nettelstedt:

Der Kreisnachbar TSV GWD Minden ist zu Gast in Lübbecke und somit kommt es zum prestigträchtigen Derby während der WM-Pause. Während es für die Mannen vom Bundesligisten GWD Minden erst am 7.2. wieder mit dem regulären Saisonbetrieb weitergeht, ist es für unser Zweitligateam die letzte Generalprobe, schließlich ist am 1.2. gleich der TV Hüttenberg zu Gast. Es ist also von einem tollen „Fight“ auszugehen.

Die Einnahmen des Spiels kommen der Jugendarbeit der JSG zugute, die Eintrittspreise betragen 8 € für Erwachsene und Kinder ab 7. Jahren zahlen 3 €. Die JSG-Karten haben natürlich Ihre Gültigkeit.

Wir freuen uns auf ein spannendes Derby und eine volle Merkur-Arena.

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mD2 mit starker Teamleistung gegen JSG H2-Handball erfolgreich ++

(kk) Eine starke Teamleistung in Offensive wie Defensive legte am vergangenen Samstag den Grundstein für ersten Erfolg der mD2 in der Platzierungsrunde.

Im ersten Spiel des neuen Jahres trat die mD2 gegen die JSG H2 Handball Hille-Hartum an, um die ersten zwei Punkte in der Platzierungsrunde zu ergattern. Zu Beginn des Spiels legten die Jungs von Trainer Kevin Körtner los wie die Feuerwehr. Das in den letzten Wochen so oft fehlende Tempospiel wurde von Anfang an konsequent aufgezogen und die Abwehr plus Torwart standen sattelfest, sodass schnell eine 5:1 Führung herausgespielt wurde. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit schalteten die Jungs einen Gang zurück. Dies nutzte die im Vorherein als stark eingeschätzte Truppe aus Hille aus, um wieder näher an die mD2 heranzurücken. So wurde die Halbzeit mit einem Pausenstand von 8:5 abgeschlossen.

In der zweiten Halbzeit knüpften die Jungs an die Leistung der ersten 10 Minuten an. Angeführt von einem starken Jonte Happel am Kreis, der oftmals von Mittelmann Julius Tabel bedient wurde, brachte die mD2 nun etliche Zähler zwischen sich und den Gegner, sodass zwischenzeitlich ein 10 Tore Vorsprung zu verzeichnen war. In den letzten Minuten wurde etwas durchgewechselt. Am Ende des Tages konnten die Jungs sowohl einen 18:10 Heimsieg als auch die ersten beiden Punkte in dieser Runde mit nach Hause nehmen.

In D1-Jugend, D2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Spielberichte Wochenende 13.01. / 14.01.2017 ++

++ Spielberichte Wochenende 13.01. / 14.01.2017 ++

 

mB1 vs DJK Sparta Münster 36:19 (17:10)
souveränen Sieg zum Jahresauftakt für die mB1

Zu ungewohnter Zeit, am Sonntag morgen, gelang dem Team von Trainier Michael Scholz und Daniel Gerling ein klassischer Start-Zielsieg. Sowohl der Positionsangriff, als auch das Konterspiel wussten zu gefallen. Angeführt von Torben Böhlke, Marvin Mundus und Jonas Hehemann gerieten die beiden Punkte für die JSG-Mannen nie in Gefahr. Lediglich die Deckungsleistung ließ noch den ein oder anderen Makel zu erkennen.

mB1 JSG: Grzesinski (Tor); Röbke (1), Bretz (3), Pecher (2), Mundus (6), Hehemann (12), Krassort, Hoffmann (3), Bockermann (1), Südmeier, Böhlke (2), Lengauer (1), Castrup (1), Eichelsbacher (4)

mC1 vs. RSV Altenbögge-Bönen 1951 22:18 (11:9)

Hart erkämpfter Heimsieg gegen starken Gegner

Nach einem intensiven Spiel setzte sich die männliche C1-Jugend am Ende mit 22:18 durch. Das Spiel begann jedoch holprig für die Rot-Schwarzen, bis zum 9:9 konnte sich keine der beiden Mannschaften richtig absetzen und das Spiel war ausgeglichen und es wurde das erwartet schwere Spiel nach der langen Winterpause. Bis zur Halbzeit haben sich die Jungs um Trainer Stefan Kruse eine zwei Tore-Führung herausgespielt (11:9). Diese knappe Führung beruhte auf einen starken und bis in die Haarspitzen motivierten Gegner, der extra mit einem Fan-Bus angereist war und für ordentlich Stimmung in der Sporthalle Nettelstedt sorgte, zum anderen aber an der schwachen Vorstellung der Jungs der mC1. Sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff fehlte es an der nötigen Spannung, zu viele technische Fehler und Fehlwürfe wurden produziert.

Nachdem die ersten 15. Minuten der zweiten Halbzeit genauso abliefen, konnte sich die mC1 nach 40. gespielten Minuten das erste Mal mit vier Toren absetzen (18:14) und hätte hier auch gut und gerne noch höher davon ziehen können. Die letzten zehn Minuten verliefen ohne große Höhepunkte, das Spiel wurde sicher nach Hause gebracht und die zwei Punkte blieben in Nettelstedt. Allerdings sind die einfachen Fehler zu viel und müssen so schnell wie möglich abgestellt werden. Die Trainingseinheiten im neuen Jahr sind ein Spiegelbild des ersten Punktspiels im Jahr 2017, auch da hat es teilweise an der letzten Entschlossenheit gefehlt. „Das war ein ganz hartes Stück arbeitet gegen ein sehr starkes Team, wir konnten heute nur eine starke Moral aufweisen, handballerisch war das unsere schlechteste Leistung diese Saison. Kompliment an unseren Gegner, die noch für einige Ausrufezeichen sorgen werden“, so Trainer Stefan Kruse. Weiter geht es nun am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel gegen GWD Minden.

mC1 JSG: Wandtke, Kaval (beide Tor); Niemeyer, Barner, Guenther, Lindenthal (1), Hermeling (4), Rapic (1), Bokemeier (6), Ellerbrok, Gerfen (4), Rathey (4), Gernus (2)

mC2 vs. HSG Hüllhorst 29:14 (10:2)
starker Auftritt der mC2 gegen Hüllhorst
Zum ersten Spiel im neuen Jahr,war die HSG Hüllhorst zu Gast in Nettelstedt. Die mC2, gestützt auf einen stark haltenden Jesper Grote, zeigte von Anfang an, wer Herr im Hause ist. Die Halbzeitführung hätte noch etwas höher ausfallen können, da einige Bälle leichtfertig vertändelt wurden.
Im zweiten Durchgang wurden diese Chancen besser genutzt. Nur in der Abwehr taten sich aufgrund der hohen Führung ein paar Lücken auf.
Ein großes Dankeschön nochmal an Jesper Grote für seinen Einsatz bei der mC2.
mC2 JSG: Grote (Tor); J. Ney (9), Tabel (6), Massilge (6), Arning (4), Tome (2), M. Ney (2)

HSG Espelkamp-Fabbenstedt vs. wB1 16:13 

Am vergangenen Wochenende ging es für die B-Mädchen im Spitzenspiel gegen die Mädels der HSG Espelkamp-Fabbenstedt 1. In diesem Spiel sah man über weite Strecken zwei gleichwertige Mannschaften. Leider schafften wir es nie das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen, da unsere Chancenauswertung nicht so optimal war. Unter anderen vergab man einige Bälle frei vor und lies vier Siebenmeter aus. In der 55. Minute konnte man noch auf ein Tor verkürzen. Letztendlich ging das Spiel 16:13 verloren. Mit Marleen Südmeier fehlte uns verletzungsbedingt eine Rückraum Spielerin wo dann vielleicht noch ein bisschen mehr drin gewesen wär. Als positives Fazit aus diesem Spiel nehmen wir die gute Abwehrarbeit mit.

wB1 JSG: Ossenfort (1) , Zillmer (3), Böttcher (1), Husemann (2), Wittemeyer (2), Röthemeier (1), Duffert (2), Droste (1)

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mE Nettelstedt setzt sich im Duell gegen Möllbergen durch ++

(cw) Es war das erwartete Spitzenspiel im Januar, die beiden in der Meisterrunde allein noch ungeschlagenen E-Jugend-Mannschaften des Handballkreises Minden-Lübbecke trafen am vergangenen Samstag in Nettelstedt aufeinander. Die JSG Möllbergen beeindruckte dabei im Vorfeld mit einer Tordifferenz von 62 Toren aus nur 4 Spielen, stand aber gleichwohl hinter unser mE2, die durch das bessere Ergebnis in der Vielseitigkeit einen Punkt mehr in der Tabelle aufweisen konnte, auf Platz 2. Ein Sieg von Möllbergen hätte also einen Wechsel der Tabellenführung bedeutet.
Hätte, hätte, Fahrradkette… Möllbergen legte stark los, machte das erste Tor, ging schnell mit 1:3 in Führung. Das war es dann auch mit der Führung von Möllbergen in der ersten Halbzeit, die mE2 holte recht unbeeindruckt zum 3:3 auf und erhöhte in einem tollen 4:0-Lauf auf 5:3. Ab dann war aber doch das Spiel der Mannschaften eher ausgeglichen, Möllbergen konnte zwar immer mal wieder ausgleichen, eine Führung jedoch nicht mehr herausspielen. Dabei hatten die Spieler der mE2 schon zu diesem Zeitpunkt nicht nur mit Feldspielern ihres Alters zu kämpfen, auch von der Tribüne wurden elterngästeseits einzelne Spieler der mE-Nettelstedt direkt lautstark und vor allem aber wirklich zu Unrecht vermeintlich unsportlicher Fouls bezichtigt. Dass sich die Spieler hiervon zurecht haben nur wenig beeindrucken lassen, ist jedenfalls eine hier deutlich lobende Erwähnung wert. Mit einem aber leistungsgerechten 13:11 Zwischenstand ging es in die Kabine.
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit geendet hatte, beide Mannschaften schenkten sich wenig und auch der Blick durch die Möllbergen-Brille von der Tribüne schien nicht wirklich schärfer geworden zu sein. Es deutete sich ein Arbeitssieg an, den aber auch durchaus auch die Möllberger für sich reklamieren wollten, als diese knapp zur Mitte der zweiten Halbzeit sogar wieder mit einem Tor in Führung gingen. Erneut hiervon unbeeindruckt und nach einem Team-Time-Out der Gäste im richtigen Moment für uns fasste dann der Angriff der mE2 wieder Fuß im Tor der Gegner und stellte erneut die verdiente knappe Führung in dieser Partie her, die bis kurz vor Ende sogar noch auf eine 3-Tore-Führung ausgebaut werden konnte. Als der Schlusspfiff nach 40 Minuten ertönte, zeigte die Anzeigentafel ein 28:26 für die mE-Nettelstedt an und die Zuschauer waren objektiv bei allen Nickligkeiten am Rande Zeugen eines sehenswerten E-Jugendspiels geworden, egal auch mit welcher Brille man von der Tribüne auf das Spielfeld geblickt haben mag.

In E1-Jugend, E2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mD1 übernimmt die alleinige Tabellenführung ++

(jb) Am Wochenende kam es zum Showdown der beiden bis dahin noch ungeschlagenen Mannschaften in der Meisterrunde. Die Karten wurden neu gemischt, denn der 10-Tore-Vorrundensieg gegen Oberlübbe wurde nicht mit in die Meisterrunde genommen und so mussten wir zum zweiten Mal in Oberlübbe antreten und das leider ohne Moritz, der zum Vorrundensieg mitentscheidend beitrug.

Der Partie begann zunächst gewohnt ausgeglichen. Zunächst hatten wir einige Probleme uns auf die Einläufer aus verschiedensten Positionen einzustellen und so herrschte zunächst Unordnung in der Abwehr. Im Angriff fehlte zunächst etwas der Zug zum Tor gegen eine beherzt zupackende Oberlübber Abwehr. Beides wurde jedoch mit der Zeit abgestellt und so konnten wir immer wieder Bälle zum Kreis abfangen, die jedoch nicht wie gewohnt im Gegenstoß mit einfachen Toren belohnt wurden, sondern im Positionsangriff erkämpft wurden. Dadurch konnten wir uns gegen Ende der ersten Halbzeit auf 4 Tore absetzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen wir zunächst bärenstark aus der Kabine und setzten uns vermeintlich auf 6 Tore ab. Doch das Tor wurde abgepfiffen und es kam zu einem kleinem Bruch im Spiel, da wir einige technische Fehler machten. Zu allem Überfluss knickte unser Kapitän Noel 5 Minuten nach Halbzeitpfiff um und konnte nicht mehr aufs Feld zurückkehren. So kam auf einmal Stimmung in der Halle auf und es sah zunächst so aus, als wenn sich die Jungs von der Unruhe anstecken ließen, denn Oberlübbe nutzte unsere kurze Findungsphase und verkürzte auf 2 Tore. Doch auf einmal ging ein Ruck durch die Mannschaft und die Jungs zeigten ihren unbedingten Siegeswillen. Im Angriff wurde bedingungslos zum Tor gegangen und in der Abwehr kämpfte nun jeder für den anderen und es wurde sich immer wieder gegenseitig geholfen. Erwähnenswert ist dabei, dass in dieser Phase vier der sechs Feldspieler dem Jungjahrgang angehörten. So brachten alle Jungs eine tolle Mannschaftsleistung auf die Platte und wir setzten uns wieder auf vier Tore ab. Dieser Vorsprung wurde in den letzten Minuten bravourös verteidigt und auch eine Manndeckung der Oberlübber konnte dem Spiel keine Wendung mehr geben. Endstand war dann letztlich ein 22:25.

Damit übernimmt die mD1 nun vorübergehend die alleinige Tabellenführung und ist als einzige Mannschaft in der Meisterrunde noch verlustpunktfrei. Der Blick auf die Tabelle ist eine tolle Belohnung für die Superentwicklung, die die Jungs in dieser Saison genommen haben. Am nächsten Wochenende wird die mD1 daher versuchen, die Tabellenführung gegen Oeynhausen zu behaupten.

In D1-Jugend, D2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ wE2 zieht ins Final Four um den Alfred-Münnichow-Pokal ein ++

(sus) Am vergangenen Freitag traten wir in der 2. Pokalrunde um den Alfred-Münnichow-Pokal gegen die JSG PLG an. Auch diesmal waren wir wieder vollzählig mit 15 Mädchen am Start. Und diese breite Aufstellung zeigte dann auch im Spiel ihre Wirkung.
Bereits in der ersten Halbzeit konnten wir uns einen guten Vorsprung zum 10:6 erkämpfen, angetrieben von Emily, die die Trainingsinhalte des letzten Trainings optimal im Spiel umzusetzen wusste.
In der zweiten Halbzeit fehlten uns zunächst die Ideen im Angriff und die starke halblinke Spielerin der Gegner machte uns zu schaffen, so dass PLQ zwischenzeitlich bis auf 2 Tore aufholte. Allerdings rissen sich unsere Mädchen dann nochmal zusammen, Merle „bewachte“ die Halblinke jetzt erfolgreich und Marie brachte uns mit vier Toren in Folge wieder auf die Siegerstraße.
Insgesamt war es heute eine geschlossene Mannschaftsleistung in einem Spiel, dass wir mit 18:13 gewinnen konnten, und in dem wieder alle 15 Mädchen ihre Spielanteile erhielten.

Die Tore verteilten sich auf Marie (7), Emily (6), Greta (1), Inger (1), Jenna (1), Maja (1), Mia (1).

In E1-Mädchen, E2-Mädchen, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Vorberichte Wochenende 14.01.2017 / 15.01.2017 ++

++ Vorberichte Wochenende 14.01.2017 / 15.01.2017 ++

mA1 vs. Neusser HV

Die männliche A1-Jugend spielt im ersten Punktspiel im neuen Jahr zuhause gegen den Neusser HV. Das Hinspiel verloren die Jungs um Dirk Beuchler deutlich mit 37:21. Positiv zu vermerken ist, dass mit David Finke ein Führungsspieler wieder zur Verfügung steht. Er wird sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr mehr Akzente setzen können. Anwurf ist am Samstag, 14.01.2017 um 16 Uhr in Nordhemmern.

mA2 vs. HTV Sundwig-Westig

Mit der HTV Sundwig-Westig kommt ein durchaus schlagbarer Gegner in die Sporthalle Nordhemmern. Nach der langen Handball-Pause haben die Jungs um Trainerteam Selle und Kopahs wieder richtig Bock und sind Top-Motiviert, die nächsten zwei Punkte zu holen. Gespielt wird am Sonntag, 15.01.2017 um 13 Uhr in der Sporthalle Nordhemmern.

mB1 vs. DJK Sparta Münster

Für die männliche B1-Jugend der JSG kam die Pause ganz gelegen. So konnten die angeschlagenen Spieler ihre Blessuren auskurieren und auch Top-Torschütze Jonas Hehemann ist nach dem Bruch in der Hand wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Gegen den Tabellenachten muss ein Pflichtsieg her, der allerdings hart erkämpft werden muss. Unterstützt die mB1 am Sonntag, 15.01.2017 um 11 Uhr in der Sporthalle Nettelstedt.

mC1 vs. RSV Altenbögge-Bönen 1951

Für die Jungs der männlichen C1-Jugend ist das erste Punktspiel im Jahr 2017 gleich ein Spitzenspiel. Zu Gast ist der Spitzenreiter der Oberliga-Endrunde, RSV Altenbögge-Bönen 1951. Altenbögge steht mit 4:0 Punkten ganz oben, dicht gefolgt von den Rot-Schwarzen mit 3:1 Punkten. Das wird sicher ein spannendes und packendes Spiel, lasst euch das nicht entgehen und kommt am Sonntag, 15.01.2017 um 15 Uhr in die Sporthalle Nettelstedt.

mC2 vs. HSG Hüllhorst

Gegen den Tabellenletzten muss die mC2 ihrer Favoritenrolle gerecht werden und den nächsten Heimsieg einfahren. Die Jungs um Patrick Büsking sind in der Platzierungsrunde noch ungeschlagen und möchten diese Serie noch weiter ausbauen. Kommt vorbei und unterstützt die Jungs am Samstag, 14.01.2017 um 15:15 Uhr in Nettelstedt.

HSG Schwerte/Westhafen vs. wA1

Die weibliche A1-Jugend der JSG NSM Nettelstedt beginnt das neue Jahr mit einem Auswärtsspiel. Sie sind zu Gast bei der HSG Schwerte/Westhafen, wo man auf den Tabellenzweiten der Oberliga trifft. Als Tabellenvierter mit nur zwei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze, müssen sich die Mädels aber auf keinen Fall verstecken. Anwurf ist am Samstag, 14.01.2017 um 15 Uhr.

HSG Espelkamp-Fabbenstedt vs. wB1

Nachdem man kurz vor der Winterpause die erste Niederlage hinnehmen musste, gilt es jetzt im neuen Jahr wieder mit neuen Kräften anzugreifen. Gegen den Tabellenzweiten müssen die Mädels um Trainer Andreas Kruse alles in die Waagschale werfen, um in der Fremde punkten zu können. Anpfiff ist am Samstag, 14.01.2017 um 14:15 Uhr.

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ TuS N-Lübbecke erhält Jugendzertifikat 2017 der Handball-Bundesliga ++

TuS N-Lübbecke erhält Jugendzertifikat 2017 der Handball-Bundesliga
Wie die Handball-Bundesliga gestern Nachmittag offiziell mitteilte, hat der TuS N-Lübbecke das
Jugendzertifikat 2017 für exzellente Nachwuchsarbeit erhalten. Neben allen Erstligisten ist der TuS
N-Lübbecke einer von fünf Zweitligisten, der mit dem Jugendzertifikat in diesem Jahr ausgezeichnet wurde.
Der TuS N-Lübbecke, die Handball-Akademie der JSG NSM-Nettelstedt sowie die Zusammenarbeit mit
der zweiten Mannschaft des TuS Nettelstedt e. V. ist im Bereich der Nachwuchsförderung auf einem
guten Weg. Dies zeigen die zu Saisonbeginn erfolgte Integration Jan Wesemanns aus der A-Jugend-
Bundesligamannschaft und die kürzlich erfolgte Eingliederung Jan Schröders aus der 2. Mannschaft in
den Profikader des TuS N-Lübbecke.
„Für den TuS N-Lübbecke wird die Arbeit im Jugendbereich in den kommenden Jahren zunehmend an
Bedeutung gewinnen“, sagt Torsten Appel, Geschäftsführer der TuS N-Lübbecke GmbH. „Es freut mich
sehr, dass die zahlreichen Trainer und freiwilligen Unterstützer in unserer Jugendabteilung, sich mit
dieser Auszeichnung für ihre hervorragende Arbeit des vergangenen Jahres belohnen können“,
ergänzt Appel.
„Ich bedanke mich bei allen Trainern, Betreuern, Eltern und Unterstützern, die alle Ihren Teil zum
Erreichen des Jugendzertifikats beigetragen haben. Die Freude bei uns ist riesengroß! Wir haben uns
in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt, besonders die Fortschritte im
Entwicklungsbereich (Minis bis D-Jugend) bringen uns in Zukunft zahlreiche talentierte
Nachwuchsspieler. Diese Entwicklung zeigt sich aktuell besonders im unteren Leistungsbereich“, so
TuS N-Lübbecke Nachwuchskoordinator Stefan Kruse.
Zum Jugendzertifikat:
Das Jugendzertifikat ist das Gütesiegel d
er Handball-Bundesliga und wird an die Vereine der ersten
und 2. Bundesliga für exzellente Nachwuchsarbeit vergeben. Das Qualitätsmerkmal soll die
kontinuierliche Fort- und Ausbildung der Nachwuchsspieler in ihren Vereinen sichern und so neben
der schulischen und beruflichen Ausbildung eine Spitzensportkarriere ermöglichen. Das
Jugendzertifikat wird seit 2007 von der Handball-Bundesliga erteilt. Der Vergabekommission gehören
Prof. Klaus Cachay (em.)(Universität Bielefeld), Klaus Langhoff (Olympiasieger 1980 als Trainer) und
Frank Bohmann (Geschäftsführer Handball-Bundesliga GmbH) an.
In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mE Nettelstedt zieht ebenfalls in das Final Four ein ++

(cw) Ein erstes Saisonziel der mE Nettelstedt ist erreicht, am vergangenen Sonntag gelang der Einzug in das Final Four um den Alfred-Münnichow-Pokal.

Im ersten Spiel traf die mE im Hahler Feld auf die mE aus Westfalia Vlotho-Uffeln, ein bis dato in dieser Saison unbekannter Gegner. Dank eines konzentrierten Auftakts und einer damit verbundenen schnellen Führung bekamen die Jungs und das Mädchen ihren ersten Gegner gut in den Griff und das Spiel konnte nach 2 x 7,5 Minuten Spielzeit mit einem 1:15-Sieg abgehakt werden.

Nach zwei Spielen Pause traf man dann auf den Gastgeber der Pokalrunde, die mE1 aus Hahlen. Beide Mannschaften kennen einander aus Spielen der Serie und auch aus Probespielen recht genau und es war klar, dass hier nicht nur wieder ein schwieriger Gegner auf der Platte stand, sondern auch der Favorit dieser Runde um den Einzug in die Pokalendrunde. Nach einem guten Start konnten sich die mE Nettelstedt zwar zunächst absetzen, aber Hahlen blieb nicht nur dran, sondern holte wieder auf. Die gute Deckungsarbeit der Hahlener Jungs ließ einige Angriffe versanden, auch weil wieder mit zu wenig Bewegung nach vorne gespielt wurde. Nach der kurzen Halbzeitpause konnte das jedoch deutlich verbessert werden und die mE Nettelstedt zog schnell auf eine drei-Tore-Führung davon, die man sich auch bis zur extrem lauten Schlusströte der Halle nicht wieder nehmen ließ.

Im dritten Spiel des Tages wartete die Mannschaft aus Oberlübbe, die bis zu diesem Zeitpunkt auch ihre beiden Spiele gewonnen hatte und heiß auf einen weiteren Sieg war. Den wollten jedoch auch die Jungs und das Mädchen der mE und setzten ihr Vorhaben konsequent in die Tat um. Dabei zeigten die beiden jüngsten der Truppe, Aaron und Laurenz, was sie bereits drauf haben und hatten ihre beiden Gegenspieler jederzeit voll im Griff, was man umgekehrt glücklicherweise nicht behaupten konnte. Da sich die Trefferquote gut entwickelte, konnte man in der zweiten Halbzeit der Begegnung nochmals gute Spielanteile vergeben und gleichwohl mit einem 12:4 – der SIS-Eintrag mit 12:9 ist insoweit falsch! – diese Partie für sich entscheiden.

„Schade GWD“ hieß es dann in der letzten Partie des Tages, in der gleich zu Beginn einmal den jüngeren Spielern das Zepter auf der Platte in die Hand gegeben worden ist. Die ungewohnte Situation stellte doch zum Teil eine Herausforderung dar, die aber gleichwohl gemeistert worden ist. Für die erste Halbzeit mit Johannes im Tor konnte dieser dann mal zeigen, dass seine Einsätze im Tor in der Randsportart Fußball doch nicht reine Ressourcenverschwendung darstellen. Nach der Halbzeitpause wurde dann der Sack endgültig zugemacht und mit einem 14:9 Sieg nicht nur die Führung in dieser zweiten Pokalrunde besiegelt, sondern auch der Einzug in das Final Four.  

In E1-Jugend, E2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen