++ mE2 Nettelstedt auch im zweiten Spiel der Meisterrunde erfolgreich ++

(cw) Die mE2 (Nettelstedt) war auch im zweiten Spiel der Meisterrunde erfolgreich und hat am Samstag gegen den TSV Hahlen 1 mit 26:20 (11:9) gewonnen.

Dabei waren die Vorzeichen in den vergangenen Tagen alles andere als günstig. Am Mittwochmittag kam die erste Verletztenmeldung von Michel Schwarz (Auge), am Abend folgte Tim Westerhoff (Zeh). Am Freitag plinkte es mehrfach im Mannschaftschat, und es erfolgten krankheitsbedingte Abmeldungen zum Training mit der Aussicht, vielleicht am Samstag doch spielen zu können. So war es dann erfreulicherweise auch, am Samstag saß dann doch ein ansehnlicher spielfähiger Kader auf der Bank.

Der TSV Hahlen war der Mannschaft durch Testspiel in der Vorbereitung und einem Probespiel über 3 x 20 Minuten vor wenigen Wochen gut bekannt und man wusste, worauf man sich einrichten musste. Hahlen startete wie erwartet sehr frisch und selbstbewusst und setzte sich auch zunächst mit 2 Treffern ab. Dann fanden die Jungs und das Mädchen der mE2 aber in ihr Spiel und konnten den Rückstand egalisieren. Gleichwohl blieb die 1. Halbzeit sehr ausgeglichen, auf beiden Seiten wurde gut verteidigt und ein überragend haltender Hahler Torwart verhinderte, dass die mE 2 sich früher absetzen konnte. Erst in den letzten Minuten der 1. Halbzeit gelang ein 3-0 Lauf, auch, weil viele Hahlener Spieler mit sich und zu Unrecht mit dem Schiedsrichter haderten.

Nach dem Wiederanpfiff gelang es Hahlen, binnen weniger Minuten nicht nur den Rückstand auszugleichen, sondern mit 12:13 kurzzeitig in Führung zu gehen. Das sollte aber auch die letzte Führung für Hahlen in diesem Spiel sein, nach einem Timeout mit kleinen Veränderungen bei der mE Nettelstedt erfolgte kurz danach der Ausgleich. Es gelang jetzt immer mehr und besser, Bälle zu erobern und vor allem miteinander das Spiel zu machen. Nach einem 15:15 erfolgte wieder ein 3-0 Lauf, danach konnte sich die Truppe sogar auf ein 25:16 absetzen. In den letzten Minuten des Spiels konnten nochmals Spielanteile vergeben werden und so stand am Ende der Spielzeit ein verdientes 26:20 auf der Anzeigetafel.

In E1-Jugend, E2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Vorberichte Wochenende 03.12 / 04.12.16 ++

++ Vorberichte Wochenende 03.12 / 04.12.16 ++

VfL Gummersbach vs. mA1

Die Jungs um Trainer Dirk Beuchler haben die knappe Niederlage gegen den Bundesliganachwuchs der MT Melsungen verdaut und schon wartet der nächste „Brocken“. Am Samstag geht es zum VfL Gummersbach, die als klarer Favorit in die Partie gehen, dort gilt es für die mA1 die positiven Erkenntnisse aus dem Spiel gegen Melsungen mitzunehmen und versuchen, den Favoriten so lange wie möglich zu ärgern. Anwurf ist um 18 Uhr.

mA2 vs. DJK Oespel-Kley

Nach dem hart erkämpften Sieg am vergangen Wochenende gegen Senden, spielt die männliche A2-Jugend am Wochenende gegen den direkten Tabellennachbarn DJK Oespel-Kley. Wenn Kampf und Leidenschaft wieder stimmen, ist es sicher eine lösbare Aufgabe für die Jungs um das Trainerteam Kopahs und Selle. Das Heimspiel findet am Samstag, 03.12.16 um 15 Uhr in der Sporthalle Nettelstedt statt.

mB1 vs. JSG Menden Sauerland Wölfe

Der „Derbysieg“ am Sonntag gegen Minden wurde am selbigen Tag von der Mannschaft noch etwas gefeiert, bis es am Dienstag wieder im Mannschaftstraining rund ging. Der nächste Gegner ist kein „Selbstläufer“ und somit müssen die Rot-Schwarzen im zweiten Heimspiel hintereinander gegen die JSG Menden Sauerland Wölfe am Sonntag, 04.12.16 wieder zu 100 % konzentriert und fokussiert sein. Anpfiff ist um 15:15 Uhr in der Sporthalle Nordhemmern.

VfL Herford vs. mB2

Nach der knappen Niederlage im Derby gegen die HSV Minden Nord, geht es für die männliche B2-Jugend am Sonntag, den 04.12.16 nach Herford. Beide Mannschaften haben erst zwei Pluspunkte und so wird es ein Spiel auf Augenhöhe. Die mB2 wird alles versuchen, um das Feld als Sieger zu verlassen. In Herford ist um 15:30 Uhr Anpfiff.

mC1 vs. TSG Altenhagen-Heepen

Das Hinspiel in Altenhagen gewann die mC1 am Ende souverän mit 20:28. Allerdings war Altenhagen keine 8-Tore schlechter und somit müssen die Rot-Schwarzen am Sonntag, 04.12.16, um 13:45 Uhr eine konzentrierte Leistung abrufen, um das Heimspiel zu gewinnen. Kommt in die Sporthalle Nordhemmern und unterstützt die mC1.

TB Burgsteinfurt 1862 vs. wA1

Bei noch zwei zu spielenden Begegnungen und einem 5-Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten ist die weibliche A-Jugend vorzeitig für die Oberligaendrunde qualifiziert. In den letzten beiden Spielen gilt es, das Zusammenspiel und die Abwehr noch zu verbessern, um bestmöglich vorbereitet in die Oberliga Saison zu starten. Am Samstag, 03.12.16, müssen die Mädels zur TB Burgsteinfurt 1862. Anwurf ist um 14 Uhr.

HSG Hüllhorst vs. wB1

Das Wochenende ist der Startschuss für die B-Mädchen Meisterrunde. Die wB1 spielt gleich zuerst ein kleines Derby gegen die HSG Hüllhorst. Das Spiel findet am Sonntag, 04.12.16, um 16 Uhr in Hüllhorst statt.

wC1 vs. SC Greven 09

Die weibliche C-Jugend hat am Wochenende mit dem SC Greven 09 einen starken Gegner zu Gast. Die wC1 hat nur 2 Pluspunkte mehr als Greven, somit wird es sicherlich ein spannendes und unterhaltsames Spiel. Kommt am Sonntag in die Halle Nordhemmern und unterstützt um 12:15 Uhr die wC1 und danach die mC1 und mB1.

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Spielberichte Wochenende 26.11 / 27.11.16 ++

++ Spielberichte Wochenende 26.11 / 27.11.16 ++

mA1 vs. mJSG Melsungen/Körle/Cuxhagen 29:33 (14:15)

Mats Grzesinski zeigte im Derby eine bärenstarke Leistung und hatte großen Anteil am Sieg gegen Minden.

Mats Grzesinski zeigte im Derby eine bärenstarke Leistung und hatte großen Anteil am Sieg gegen Minden.


ärgerliche Heimniederlage für die mA1

Das Heimspiel der A-Jugend gegen Melsungen ging leider mit 29:33 verloren. Der Anfang des Spieles war für beide Mannschaften ausgeglichen. Ab der 20. Minute konnte sich Melsungen mit vier Toren absetzten. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte dann die JSG den Abstand wieder auf ein Tor, 14:15, verkürzen. Mitte der ersten Halbzeit konnte erst Bjarne Schulz in das Spiel eingreifen, da er noch mit dem TuS 2 in Bünde spielen musste.

In der zweiten Halbzeit konnte Melsungen immer ihre Führung behaupten. In der 45. Minute führten sie wieder mit vier Toren, aber die JSG gab nicht auf und konnte nochmal auf zwei Tore rankommen. Leider wurden ein paar Chancen nicht genutzt, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Zudem kam hinzu, dass Niklas Spreen in der zweiten Hälfte angeschlagen raus musste und dann Nico Kruse als Rechtshänder auf Rechtsaußen spielen musste. Leider befindet sich Marvin Mundus noch im Aufbautraining und Jonas Hehemann hatte sich zwei Tage zuvor bei einem Turnier der Schulmannschaft die Hand gebrochen. Diese Saison steht unter keinem guten Stern, was die angeschlagenen und länger verletzten Spieler angeht.

mA1 der JSG: Grzesinski, Wesemann (beide Tor), Indeche (1), Schmitd (9), Mündemann (2), Lugosi (4), Kather, Ransiek (6), Schulz (4), Kruse (3), Sahrhage, Spreen, Finke

ASV Senden vs. mA2 27:28 (13:12)
mA2 dreht Pausenrückstand in der Fremde

Am vergangenen Sonntag bestritt die mA2 ihr Auswärtsspiel in Senden. Die Jungs von der JSG kamen recht gut in das Spiel, konnten sich aber auf Grund von Abstimmungsproblemen im Innenblock der 6:0 Deckung nicht deutlich absetzen.  Auch im Angriff lief nicht alles wie geplant. Mangelnde Bewegung und die schlechte Wurfquote ließen das Spiel sehr mühsam wirken. So kam es zu einem 13:12 Halbzeitstand für die Gastgeber, die bis zu diesem Zeitpunkt durch eine robuste Abwehr überzeugten.
Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit verschliefen die Jungs von der JSG leider, sodass sich die Gastgeber um einige Treffer absetzen konnten. Die Idee auf eine 4:2 Abwehr umzustellen brachte dem Spiel eine entscheidende Wende. Die Jungs von der JSG konnten den Vorsprung der Sendener schnell aufholen! Dies Lag auch am Torhüter der JSG, Mario Finke! Dieser vernagelte sein Tor in den letzten 10 Minuten des Spiels fast komplett. Im Angriff übernahm Tim Grote jetzt die Regie und sorgte für die erlösende Führung für die JSG! Die Jungs ließen nun nichts mehr anbrennen und fuhren so einen 28:27 Sieg ein!

mA2 JSG: Finke (im Tor), Grote (12/5), Borcherding (5), Diehl (4), Horstmann und Thielking (3), Günther (1)

 

mB1 vs. TSV GWD Minden 22:21 (11:9)
wichtiger Derbysieg der mB1 ohne Jonas Hehemann
Mats Grzezinski und Marvin Mundus herausragend

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit. Die Mutter aller Derbys stand für unsere mB1 gegen den Nachbarn aus Minden an. Die Vorzeichen waren nicht besonders vielversprechend. Mit Jonas Hoffmann und Jonas Hehemann fielen zwei Akteure verletzungsbedingt aus, mit Sven Bretz war zudem ein weiterer Linkshänder angeschlagen in die Begegnung gegangen. Trotz dieser Einflüsse gingen die heimischen Jungs voll motiviert und top eingestellt in dieses Nachbarschaftsduell. Die 6:0 – Deckung war hellwach und wenn sich der ein oder andere Fehler einschlich, war der bärenstarke Mats Grzesinski im Tor zur Stelle und bügelte diese tadellos aus. So gelang es in der ersten Hälfte keinem der Teams, sich abzusetzen. Daran hatte im Angriff v.a Marvin Mundus erheblichen Anteil. Die ersten 4 Treffer erzielte der rechte Rückraumspieler der JSG alleine, im Verlauf des Spiels kam er auf 8/4 Treffer. Nach ausgeglichenem Spiel warfen sich die Rot-Schwarzen kurz vor der Halbzeitsirene auf 11:9 nach vorne. Und unser Torwart Mats sorgte mit einem gehaltenem Siebenmeter unmittelbar vor Ende der ersten Halbzeit dafür, dass es dabei blieb.

Die Trainer Gerling und Scholz fanden in der Pause die richtigen Worte, denn die Jungs bauten den Vorsprung auf 13 : 10 aus. Nun häuften sich die Zeitstrafen gegen die männliche B1-Jugend und Minden nutzte dies zum 15 : 15 Ausgleich. Jan – Philipp Castrup am Kreis zeigte, nicht nur in dieser Phase, wie wichtig er für die Mannschaft sein kann. Immer wieder, teilweise auch in Unterzahl, wurde er durch die Spieler Krassort, Südmeier und Böhlke nach schönem „Sperre – absetzen“ ins Spiel gebracht und erzielte nicht nur 5 Tore, sondern riss auch einige „Marken“. Die souveränen Schiedsrichter leiteten die Partie unaufgeregt und nach dem 17:17 stieg die Spannung in der Sporthalle zu Nordhemmern immer weiter. Torben Böhlke, Jan – Phillip Castrup ( 2 x ) und Hannes Krassort brachten den heimischen Nachwuchs auf 21:18 und damit wieder zu einer 3-Tore-Führung, in Front. Aber Minden gab sich nicht geschlagen und setzte mit einer offenen Manndeckung alles auf eine Karte. Doch als Marvin Mundus 40 Sekunden vor Schluss nervenstark einen Siebenmeter zum 22:19 versenkte, war der Derbysieg unter Dach und Fach. Der Anschluss zum 22:21 fiel per direktem Freiwurf mit dem Schlusspfiff und konnte die emotionalen Jubeltänze und – Gesänge nicht schmälern.
Ein gutes B-Jugend-Spiel hatte den verdienten Sieger in diesem Derby mit der mB1 der JSG NSM-Nettelstedt gefunden.

mB1 JSG: Grzesinski, Heaton (beide Tor), Röbke, Bretz, Pecher, Mundus (8), Krassort (2), Bockermann (3), Südmeier (1), Böhlke (2), Lengauer (1), Castrup (5), Eichelsbacher

 

mB2 vs. HSV Minden Nord 14:17 (7:8)

Am Samstag hatten die Jungs der mB2 den HSV Minden-Nord in der Sporthalle in Nettelstedt zu Gast. In einem schlechten B-Jugend-Landesligaspiel nahmen am Ende die Gäste die Punkte mit nach Hause. Über die Maßen viele einfache Fehler im Spielaufbau ließen keinen Spielfluss entstehen.Verwunderlich. Denn die mB2 erwischte einen guten Start und gingen mit 5:1 in Führung. Das war es dann aber auch schon. Im weiteren Spielverlauf übernahm der HSV die Führung, konnte sich aber nie absetzen. Die Chance das Spiel wieder anzunehmen und für sich zu gestalten, nutzten die Rot-Schwarzen nicht.  An diesem Spieltag war die mB2 dazu nicht in der Lage. Torwart Moritz Heaton unterstützte das Team durch eine Vielzahl von Paraden. Seine Leistung war hervorragend. Mehr als alles andere muss das Team an seiner Einstellung arbeiten um die Spiele gegen die Tabellennachbarn, im Keller der Landesliga, für sich zu entscheiden.

mB2 JSG: Moritz Heaton, Nurhat Kaval (n.e.) – Ruben Niemeyer (1), Arne Bredemeyer (1), Torben Meinking (1), Niko Faust (2), Fynn Heinrich (2), Marius Droste (2), Marvin Meinking (5)

TuS 1919 Müssen-Billinghausen vs. mC1 14:28 (8:9)
Schwere „Geburt“ in erster Halbzeit – mC1 qualifiziert sich souverän für Oberligaendrunde

Am Ende war es der erwartete souveräne Auswärtssieg der männlichen C1-Jugend, allerdings konnte man mit der ersten Halbzeit gar nicht zufrieden sein. Hiert hatte Trainer Stefan Kruse, Fynn Wiebe fehlte wegen Einsatzes bei LIT 1, die Spieler auf die Platte geschickt, die in der Vorwoche nicht, oder kaum zum Einsatz gekommen sind. Insgesamt 20 Fehlversuche und diverse technische Fehler führten dazu, dass das Resultat zur Halbzeit 8:9 hieß. Allerdings gegen einen Gegner, der im Vergleich zum Hinspiel, deutlich besser aufspielte.

In der zweiten Halbzeit begann dann die Truppe, die im Spiel gegen Lemgo startete und die mC1 konnte sich innerhalb kurzer Zeit auf 9:19 absetzen. Nach dem Seitenwechsel stand die Abwehr deutlich besser und die Rot-Schwarzen kassierten nur sechs Gegentore mit einem bärenstarken Nurhat Kaval als Rückhalt. Im Angriff war die Chancenauswertung ebenfalls besser und die Jungs haben 19 Tore in 25 Minuten geworfen. Am Ende war es ein ungefährdeter 14:28 Auswärtssieg, auch, weil alle Spieler nun eine konzentrierte Leistung boten. Mit diesem Sieg zog die mC1-Jugend der JSG nun in die Oberligaendrunde ein und hat das erste Teilziel, die Qualifikation für die Oberligaendrunde, erreicht. „So eine erste Halbzeit hat man einfach mal, das können die Jungs als Erfahrung verbuchen, hier gab es auch keine laute Ansprache. Die zweite Halbzeit indes war perfekt“, so Trainer Stefan Kruse

mC1 JSG: Kaval (im Tor); Drees (1), Niemeyer (2), Barner (2), Lindenthal (1), Hermeling (3), Grote (1), Rapic (3), Ellerbrok (6), Gerfen (1), Rathey (5) und Gernus (4)

TG Hörste vs. wC1  20:24 (7:8)
wC1 mit Auswärtssieg in Hörste / starke Mannschaftsleistung sichert die 2 Punkte

Am Sonntag ging unsere Auswärtsfahrt zum Tabellenletzten TG Hörste. Wir wussten, dass wir uns von der Tabelle nicht blenden lassen durften. Schon im Hinspiel mussten wir über 50 Minuten alles geben, um die Punkte in der heimischen Halle zu behalten. Das einige Spielerinnen unter der Woche noch mit zahlreichen Blessuren und Krankheiten angeschlagen waren, machte die Ausgangslage nicht unbedingt besser. Den Start in das Spiel verschliefen wir auch gleich völlig. Nach dem 0:1 durch Rica im ersten Angriff nahmen wir uns eine sechsminütige Auszeit und sahen auf der Anzeigetafel ein 5:1 für den Gegner. Nach einer Auszeit und der Erinnerung, dass wir nicht zum zugucken hergefahren sind, kamen wir nach und nach immer besser ins Spiel. Im Angriff gingen wir zielstrebiger Richtung Tor und das Zusammenspiel im Rückraum und mit Michelle am Kreis funktionierte wieder so, wie wir es gewohnt waren. Aus dem 5:1 arbeiteten wir uns über 7:3 mit einem eigenen 5-Tore-Lauf zum 7:8 (20.) die zweite Führung heraus. Leider schafften wir es in den letzten fünf Minuten der Halbzeit nicht, aus unserer nun immer stärker werdenden Abwehr mehr Profit herauszuschlagen. Wir konnten Hörste immer wieder zu Fehlern im Angriff zwingen, brachten uns aber selbst durch einfache Fehler im Angriff um den verdienten Lohn. Kam Hörste doch einmal zum Abschluss, konnten wir uns nun auch auf Pauline verlassen, die immer besser ins Spiel fand. In der Halbzeit war klar, dass diese Führung nicht ausreichen würde und wir noch einmal eine Leistungssteigerung erbringen mussten.

Nach der Halbzeitpause kamen wir dann auch deutlich besser ins Spiel, als noch in der ersten Halbzeit. Die Abwehr stand weiterhin sattelfest, sodass wir uns gleich zu Beginn durch Ballgewinne und schnelle Gegenstöße auf 8:12 absetzen konnten. Der gute Start nahm uns dann auch gleich wieder die letzte Konsequenz in Angriff und Abwehr, sodass wir Hörste fünf Minuten später wieder auf 12:12 herankommen ließen. Wir konnten jedoch schnell das Ruder wieder herumreißen und uns durch Tore von Laura, Michelle und 2x Carlotta, sowie durch die Paraden von Pauline (u.a. ein 7m) wieder auf das 4-Tore-Polster absetzen (40.). In der Schlussphase konnten wir unseren Vorsprung dann sicher ins Ziel bringen, wobei Hörste nicht mehr näher, als auf 2 Tore herankam.

Es war das erwartet spannende und umkämpfte Spiel, das wir auf Grund einer deutlichen Steigerung in der Abwehr und zunehmend konsequenterem Angriffsspiel für uns entscheiden konnten. Insgesamt war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, die uns die 2 Punkte gesichert hat. Können wir diese Leistung am Sonntag im Heimspiel gegen Greven erneut abrufen, steht einem Heimsieg kaum etwas im Wege.

wC1 JSG: Pauline Buhrmester (1.-25. + 35.-50.) 9/1 Paraden, Alina Böcher (26.-35.) 3 Paraden, Rohlfing (6/1), Hucke (5), Watermann (4), Riechmann (3), Mews (2), Schütte (2), Löwenstein(1/1), Taddigs (1), Buhrmester, Deppner, Heaton, Linz

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mD1 dominiert die erste Pokalrunde der Gruppe A ++

(jb) 3 Spiele, 3 Siege und ein Torverhältnis von 38:16. Das sind die beeindruckenden Zahlen aus der gestrigen 1. Pokalrunde der Gruppe A, die mit 3 Meisterrunden-Mannschaften sicherlich am stärksten besetzt war. Das ganze sogar nur mit 7 Feldspielern, da Lucas und Jannik verletzt sind.

1.       Spiel gegen GWD (10:5)
Gleich im ersten Spiel kam es zum Duell der beiden Vorrundengruppensieger und Duell mit dem großen Kreisrivalen GWD Minden. Beide Seiten begannen merklich nervös und so schlichen sich bei uns ungewohnte Fehler ein, sodass es zur Pause gerade einmal 3:3 stand. Und so kam die Pause genau zur rechten Zeit, um die Nerven zu beruhigen und sich auf die eigenen Stärken zu besinnen. Unsere Jungs kamen wie ausgewechselt in die zweite Halbzeit. In der Deckung wurden nun viele Bälle gewonnen und mit Gegenstoßtoren belohnt und wenn denn doch mal ein Dankerser zum Wurf kam, war Mikkel zur Stelle. Auch im gebundenen Spiel kamen wir gegen den körperlich starken Gegner mehr zum Zug, da wir endlich mit Tempo zum Tor zogen. So stand am Ende ein verdienter 10:5 Erfolg zu Buche.

2. Spiel gegen H2-Handball Hille-Hartum (13:7)
Im zweiten Spiel ging es gegen den Kooperationspartner Hille-Hartum, gegen den man bereits vor 2 Wochen in der Meisterschaft spielte. Hille-Hartum nutzte unsere Konzentrationsschwächen in der Abwehr eiskalt aus und hielt das Spiel mit sehenswerten Toren in der ersten Halbzeit ausgeglichen (5:4). Analog zum ersten Spiel kam es auch im zweiten Spiel zu einer deutlichen Leistungssteigerung. Angeführt von Noel, der gegen seine ehemaligen Teamkollegen mächtig aufdrehte, ließen die Jungs keinen Zweifel daran, wer die Partie als Sieger beenden wird. Einhergehend mit wiederum vielen Ballgewinnen durch gute Abwehrarbeit zogen wir bis zum 13:7 davon.

3. Spiel gegen Porta (15:4)
In der letzten Partie ging es gegen Porta, unser nächster Gegner in der Meisterrunde, um den Gruppensieg. Unser Ziel war es zum Abschluss nochmal 15 Minuten guten Handball zu zeigen und  nicht bis zur zweiten Halbzeit zu warten. Genau das gelang der mD1. Die beiden Lasses stellte die starke Mitte-Kreis-Achse kalt und so wurde auch das Angriffsspiel von Porta komplett kalt gestellt. Mit einfachen Ballgewinnen, wiederum vielen Gegenstößen und dynamischem Positionsspiel zogen wir über einen 7:3 Halbzeitstand bis zum überdeutlichen 15:4 Endstand davon. 

 Damit bleibt die mD1 in der laufenden Saison weiter ungeschlagen und wir werden versuchen diese Serie in der nun beginnenden Meisterrunde fortzusetzen.

In D1-Jugend, D2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mE1 erreicht die Meisterrunde ++

(jf) Als Drittplatzierte in der Vorrunde B erreichte die mE1 mit 10:4 Punkten und 120:99 Toren die Meisterrunde. Nach einer zuletzt herben Niederlage gegen den TSV Hahlen, die mit 14:0 Punkten klar die Tabelle anführen, war die Chance erheblich gesunken, doch am Ende reichte es für den Einzug in die Meisterrunde.

Über weite Strecken der Vorrunde präsentierte sich die Mannschaft von Jona Finke und Christian Rogge gut und erzielte deutliche Siege. Lediglich gegen das favorisierte Hahlen und die auf Augenhöhe agierenden Handballer vom Kooperationspartner JSG H2 Hille/Hartum musste man Niederlagen einstecken. „Man sieht die stetige Weiterentwicklung auf und neben dem Feld, besonders bei dem Jungjahrgang“, so Trainer Jona Finke, der die Mannschaft in der Meisterrunde eher in der „Underdog-Rolle“ sieht. Denn das Team besteht über der Hälfte aus Spielern des jüngeren Jahrgangs, die sich erst an die Wettkampfhärte und das handballspezifische Training gewöhnen müssen. Umso mehr sind jetzt die Führungsspieler des Altjahrgangs gefragt, um auch die Meisterrunde erfolgreich zu gestalten.

In E1-Jugend, E2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Drei neue C-Lizenzinhaber für die JSG NSM Nettelstedt ++

++ Drei neue C-Lizenzinhaber für die Handball-Akademie der JSG NSM-Nettelstedt + Herzlichen Glückwunsch an Chrisitan Wenzel, Kevin Körtner und Jona Finke + Hajo Hermeling vom Partnerverein JSG H2 Hille-Hartum besteht ebenfalls ++

Seit dem vergangenen Wochenende ist die Handball-Akademie der JSG NSM-Nettelstedt um drei weitere Lizenzinhaber reicher. Christian Wenzel (Trainer der mE2-Jugend und gleichzeitig Verantwortlicher des Entwicklungsbereiches Jungen), Kevin Körtner (Trainer mD) und Jona Finke (Trainer mE1) haben am Sonntag in Bielefeld erfolgreich die C

Christian Wenzel, Kevin Körtner und Jona Finke (v. l. n. r.), haben die C-Lizenz bestanden.

Christian Wenzel, Kevin Körtner und Jona Finke (v. l. n. r.), haben die C-Lizenz bestanden.

-Lizenz bestanden. Wir sagen herzlichen Glückwunsch und wünschen Euch alles Gute für die weitere Trainerlaufbahn.

 

Ein weiterer Glückwunsch geht zudem an unseren Partnerverein, die JSG H2 Hille-Hartum. Hajo Hermeling, dessen Sohn bei uns in der mC1-Jugend spielt, trainiert dort die mE-Jugend und hat ebenfalls am Sonntag erfolgreich die Prüfung zur C-Lizenz absolviert!

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Vorberichte Wochenende 26.11. / 27.11.16 ++

Marvin Mundus, Spieler der mB1, un das Team braucht am Sonntag Eure Unterstützung.

Marvin Mundus, Spieler der mB1, und das Team braucht am Sonntag Eure Unterstützung.

++ Vorberichte Wochenende 26.11. / 27.11.16 ++

mA1 & mB2 mit Heimspiel in Nettelstedt / mB1 im „Kreisderby“ gegen Minden / wC1 auswärts in Hörste

mA1 vs. mJSG Melsungen/Körle/Cuxhagen
Am vergangenen Wochenende hat die männliche A-Jugend knapp und unnötig gegen Herdecke verloren. Am Samstag kommt der Bundesliga-Nachwuchs der MT Melsungen in die Sporthalle Nettelstedt und die Rot-Schwarzen haben die Chance, es vor heimischer Kulisse besser zu machen. Kommt in die Halle und unterstützt die mA1 um 19:30 Uhr.

ASV Senden vs. mA2
Nachdem die Jungs um Trainerteam Kopahs und Selle die letzten zwei Spiele deutlich verloren haben, hatten sie vergangenes Wochenende spielfrei und konnten den Kopf frei bekommen. Mit neuen Kräften geht es am Sonntag, 27.11.16 nach Senden. Laut Tabelle ein schlagbarer Gegener, der, genauso wie die mA2, vier Pluspunkte hat. Anwurf ist um 16 Uhr.

mB1 vs. TSV GWD Minden
Am Sonntag wird es spannend und leidenschaftlich in der Sporthalle Nordhemmern: Die Jungs der männlichen B-Jugend haben den „Kreisrivalen“ GWD Minden zu Gast. Es ist ein absolutes Spitzenspiel, die Jungs um das Trainerteam Gerling/Scholz belegen mit 12:2 Punkten den 2. Tabellenplatz, dicht gefolgt von GWD Minden mit 11:3 Punkten. Kommt in die Sporthalle Nordhemmern und unterstützt die mB1 im „Kreisderby“, das Spiel beginnt um 13:15 Uhr.

mB2 vs. HSV Minden Nord
Vor der mA1 am Samstag, spielt die mB2-Jugend in der Sporthalle Nettelstedt. Zu Gast ist der HSV Minden Nord und somit ist auch ein Derby, was Spannung und Kampf zu bieten hat. Anpfiff ist um 17:30 Uhr, also kommt und feuert erst die mB2 und dann im Anschluss die mA1 an.

TuS 1919 Müssen-Billinghausen vs. mC1
Nachdem wichtigen und hart erkämpften Sieg gegen Handball Lemgo vergangenes Wochenende, spielen die Jungs der mC1 am Sonntag, 27.11.16 um 13 Uhr bei der TuS 1919 Müssen-Billinghausen. Hier gilt es nach dem anstrengenden Wochenende die Belastung auf alle Schultern zu verteilen.

TG Hörste vs. wC1
Den 2. Tabellenplatz, den sich die Mädels der weiblichen C-Jugend vergangenes Wochenende zurück erkämpft haben, wollen sie bei der TG Hörste verteidigen. Den Tabellenletzten dürfen die Rot-Schwarzen auf keinen Fall unterschätzen, sondern müssen genauso engagiert und konzentriert spielen wie gegen den TV Verl. Anpfiff ist am Sonntag, 27.11.16 um 17 Uhr.

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Kreisderby am Sonntag in Nordhemmern ++

++ mB1 trifft am Sonntag auf GWD Minden + Spannendes Derby erwartet ++

 

Das Team der mB1 braucht am Sonntag Eure Unterstützung.

Das Team der mB1 braucht am Sonntag Eure Unterstützung.

Am Sonntag um 13.15 Uhr in der Sporthalle ist es wieder soweit: Das mit Spannung erwartete Mühlenkreisderby unserer mB1-Jugend gegen GWD Minden steht vor der Tür.

 

Der Tabellenzweite (JSG, 12:2 Punkte) trifft auf den Tabellendritten (GWD, 11:3 Punkte). Die mB1 der JSG, um die Trainer Daniel Gerling und Michael Scholz, geht sehr motiviert in das Spiel und möchte den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Zudem ist es auch der Vergleich mehrerer Westfalenauswahlspieler, die JSG stellt hier alleine fünf aktuelle Kaderspieler.

 

Auf die Zuschauer wartet zudem ein weiteres spannendes Duell: JSG-Rückraumass Jonas Hehemann (58 Tore) und GWD-Spieler Christpoher Braun (59 Tore) kämpfen aktuell um die Torjägerkanone der B-Jugendoberliga Westfalen, beide Spieler sind Linkshänder.

 

„‚Mit der nötigen Unterstützung von den Rängen wollen wir am Sonntag zwei wichtige Punkte einfahren. Die Jungs haben sich super zusammengefunden und es ist ein toller Teamgeist entstanden“, so A-Lizenzinhaber und Trainer der mB1-Jugend, Daniel Gerling

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ wE -Jugendmannschaften im Pokal erfolgreich ++

Ein großer Erfolg für die E-Jugendmannschaften unserer JSG NSM-Nettelstedt: alle 4 E-Jugendmann-schaften sind beim Alfred-Münnichow-Pokal eine Runde weiter. Hier die Berichte aus den wE-Mannschaften:

(uw) wE1 endlich mit dem ersten Sieg …
Am Samstag stand für die Mädchen die erste Runde im Alfred-Münnichow-Pokal auf dem Programm. Die erste Begegnung gegen die HSG Euro ging leider mit 2:6 (1:3) verloren, durch viele Fehlpässe und ein schlechtes Rückzugsverhalten verspielte man sich die Chance auf einen Sieg. Linn Püfke (2)
Im 2. Spiel des Turniers gegen den TuS Gehlenbeck lief es von Anfang an deutlich besser, die Mädchen holten sich immer öfter den Ball vom Gegner und spielten auch mal schneller nach vorne und kamen so verdient zu ihrem ersten deutlichen Sieg mit 8:1 (4:0). Torschützen waren Linn Püfke (7), Josefine Sparenborg (1)

(sus) Drei Siege in drei Spielen, das war die Bilanz des Pokalwochenendes der E-Mädchen 2 in Vlotho. Im ersten Spiel gegen den HCE Bad Oeynhausen waren beide Mannschaften zunächst gleich auf. Erst zum Ende der zweiten Halbzeit setzten sich unsere Mädchen mit sehr guter Abwehrleistung und tollem Zusammenspiel im Angriff zum 12:10-Endstand durch. Nach dem Spiel sprach selbst der gegnerische Trainer seine Anerkennung aus.
Das zweite Spiel gegen Vlotho wurde eine wahre Abwehrschlacht auf beiden Seiten. Zur Halbzeit waren erst insgesamt 4 Tore erzielt worden. Doch auch hier hatte unsere Mannschaft am Ende den größeren Siegeswillen und schloss das Spiel zum 6:4-Endstand ab.
Im letzten Spiel gegen den TSV Hahlen zeigte die Mannschaft zu Beginn wieder eine tolle Angriffsleistung und preschte zum 6:1 Halbzeitstand davon. Danach war nach dem langen Pokalnachmittag etwas „die Luft raus“, so dass Hahlen nochmal zum 11:7-Endstand rankam.
Die Tore an diesem Tag verteilten sich auf: Marie 13, Greta 8, Lara 3, Inger 2, Mia 2, Emily 1

In E1-Mädchen, E2-Mädchen, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Spielberichte Wochenende 18.11 / 19.11 / 20.11.16 ++

++ Spielberichte Wochenende 18.11 / 19.11 / 20.11.16 ++
mA1 mit knapper Niederlage / mB1 & mC1 mit ganz wichtigen Siegen / wC1 holt sich 2. Tabellenplatz zurück

HSG Herdecke/Ende vs. mA1 28:26 (14:12)

Michel Gerfen zeigte eine ganz starke Leistung im Spitzenspiel der mC1.

Michel Gerfen zeigte eine ganz starke Leistung im Spitzenspiel der mC1.

Vermeidbare Niederlage fürdie mA1

Von Anfang an übernahmen die Hausherren der HSG Herdecke/Ende in einer insgesamt niveauarmen Begegnung, die nur selten Bundesligaansprüchen genügte, das Kommando und führten – bei einem schwachen Angriffsspiel und einer katastrophalen Chancenverwertung der Gäste – rasch mit 6:1 Toren. Erst zu diesem Zeitpunkt, u.a. auch durch die Einwechslung von Bjarne Schulz, fand die JSG NSM-Nettelstedt in das Spiel und nahm den Kampf auf. Bis zur Halbzeit (14:12) hatte man den Anschluss an die keineswegs überzeugende Hausherrenmannschaft, die von zahlreichen Zuschauern lautstark unterstützt wurde, fast erreicht.

In der zweiten Halbzeit gelang es den Nordies aber nicht, weiter aufzuholen. Immer wenn man auf Tuchfühlung am Gegner dran war, schwächte man sich selbst durch technische Fehler, schlecht vorbereitete Würfe oder unkonzentriertes Abwehrspiel. Über 16:13, 17:16 und 19:16 konnten die Hausherren schließlich mit dem 22:18 einen schon vorentscheidenden Treffer erzielen. Eine doppelte Manndeckung gegen die beiden stärksten Herdecker Spieler lähmte die Hausherren nur kurzzeitig, dann hatte man sich darauf eingestellt. Beim Stande von 25:23 keimte für die NSM-Mannschaft noch einmal Hoffnung auf, dann wurde aber eine weitere klare Chance liegengelassen. Auch die von Trainer Dirk Beuchler angeordnete Hereinnahme eines 7. Feldspielers brachte nicht mehr die Wende. Kurz vor Schluss gelang Kevin Schmidt durch einen verwandelten Siebenmeter zwar noch der Anschlusstreffer zum 27:26, doch in buchstäblich letzter Sekunde erzielten die Herdecker von der Mittellinie aus eine erneute Zwei-Tore-Führung.

Fazit: Die Fahrt nach Herdecke brachte eine unnötige Niederlage gegen einen schlagbaren Gegner ein, die wegen der fehlenden Konstanz und Konzentration im Angriff, aber auch in der Abwehr, letztlich akzeptiert werden muss, da man dem Anfangsvorsprung der HSG Herdecke/Ende bis zur 60. Minute nachlaufen musste, ohne jemals den Gleichstand erreicht zu haben.

mA1 der JSG: Wesemann/Grzesinski (Tor), Ransiek (5), Schmidt (3/1), Lugosi (3), Schulz (7/1), Indeche (2), Sahrhage, Mündemann, Spreen (3), Thielking (2) Kruse (1).

HC Westfalia Herne vs. mB1 26:29 (15:17)
mB1 mit schwerem Auswärtssieg in Herne

Am späten Samstag Abend ging es für unsere Jungs nach Herne. Nach der lange Anreise war die Mannschaft trotzdem motiviert und willig den Kampf anzunehmen. Die mB1, die
geschwächt  war da Jonas Hoffmann und Moritz Heaton komplett ausfielen und Jonas Hehemann und Marvin Mundus angeschlagen auf die Zähne bissen, startete wie erwartet mit leichten  Ladehemmungen. In folge Dessen, wusste jedoch  Hannes Krassort zu überzeugen und zeigte einige tolle Aktionen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erzielte Jonas Hehemann  mit der Schlusssirene der ersten Halbzeit  die zwei Tore Führung zum 15:17 .
In der zweiten Halbzeit konnte die Mannschaft der JSG den Abstand von zwei Toren halten ,was auch an einem starken Mats Grezinski lag, der an alter Wirkungsstätte zur Hochform auflief.  Die Mb1 verpasste, durch  einige unvorbereitete Abschlüsse und Unkonzentriertheiten in der Defensive ein deutlichere Ergebnis zu erzielen.

mB1 der JSG: Grzesinski (Tor), Röbke, Brezt (1), Pecher (6), Mundus (4), Hehemann (5), Krassort (6), Bockermann, Südmeier, Böhlke (2), Lengauer, Castrup (4), Eichelsbacher (1)

mC1 vs. HSG Handball Lemgo 26:24 (14:9)

Wichtiger Erfolg vor großer Kulisse in Nordhemmern

In einem hochklassigen C-Jugend-Spiel am Freitagabend sahen die Zuschauer in der gut gefüllten Nordhemmer Halle ein Spiel auf Augenhöhe. Am Ende setzte sich die mC1 der JSG knapp, aber verdient durch. Die Rot-Schwarzen der JSG kamen besser in das Spiel und setzten sich nach knapp 8. Minuten mit 3:1 ab. Die Abwehr um Torwart Nurhat Kaval stand gut und im Angriff wurde geduldig und zielstrebig bis zur Torchance gespielt. Nach 3 Toren in Folge von Rathey, Gerfen und Ellerbrok wurde die Führung nach 12. Minuten auf 5 Tore ausgebaut (7:2). Dieser Vorsprung wurde bis zur Halbzeit Pause gehalten und somit ging die mC1 mit einer 14:9 Pausenführung in die Kabine. Vor allem Phil Ellerbrok und Michel Gerfen waren in der ersten Halbzeit Dreh- und Angelpunkt der JSG-Offensive und erzielten zusammen 11 der 14 Tore in den ersten 25 Minuten.

Nachdem die ersten 10 Minuten der ersten Halbzeit ausgeglichen waren und der 5-Tore Vorsprung gehalten werden konnte (20:15), stand die Abwehr der mC1 nicht mehr gut und der Gegner aus Lemgo kam zu vielen einfachen Toren. Dies war allerdings auch möglich, weil Lemgo über eine hohe individuelle Klasse verfügt und mit Tim Sievers und Mike Steffen zwei ganz starke Spieler in ihren Reihen hat. Nach 45 Minuten verkürzte Lemgo erstmals auf 22:20 und das Spiel entwickelte sich zu einem echten Krimi. Doch die JSG spielte ihre Angriffe weiter aus und sicherte den Vorsprung über die Zeit. Michel Gerfen erzielte die letzten beiden Tore der mC1 und war mit seinen insgesamt 10 Toren im Spiel maßgeblich am Sieg beteiligt. Ein Kompliment geht aber auch an den Gegner, Lemgo war zu jeder Zeit des Spiels auf Augenhöhe und hat der mC1 alles abverlangt.

mC1 der JSG: Kaval, Wandtke (beide Tor), Niemeyer, Barner, Günther, Lindenthal, Hermeling (4), Grote, Rapic, Bokemeier (4), Ellerbrok (5), Gerfen (10), Rathey (3), Gernus

 mC2 Pokal
2. Runde Kreispokal
Am vergangenen Samstag war die JSG NSM-Nettelstedt Ausrichter der 2. Kreispokal Runde. Nach Niederlagen gegen Meißen Röcke/Klus 7-12, HSV Minden Nord 10-11 und der H2 10-14 wurde die C2 leider letzter. Man hat aber gesehen,das die Jungs mit dem nötigen Einsatz mit jedem Gegner mithalten können. Finn Kleine zeigte im Tor eine gute Leistung und Chris Massilge gefiel als sicherer Torschütze. Einen Glückwunsch an Meißen und die H2, die sich die ersten beiden Plätze sicherten und in der Endrunde um den Pokal kämpfen.
mC2 der JSG: Massilge 12, Julian Ney 7, Schumacher 2, Hilger 2, Arning 2 und Tabel 2
Nächsten Samstag geht es in der Platzierungsrunde mit einem Heimspiel gegen den HCE Bad Oeynhausen weiter.
wC1 vs. TV Verl 26:19 (11:9)
C Mädchen holen sich den 2 Tabellenplatz wieder. C-Mädchen mit Verletzungspech.

Zu Gast war der Tabellen Zweite aus Verl. Auch wenn das Hinspiel in Verl relativ deutlich mit 30:17 gewonnen wurde, war es klar, dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird. Die Mädels waren, wie schon im Hinspiel, von Anfang an hellwach und zeigten eine sehr konzentrierte Leistung. Gewonnen wurde das Spiel in der Deckung. Dort zeigten die JSG-Mädels wieder einmal eine Super- Leistung. Dazu zeigten Pauline Buhrmester in der ersten Halbzeit und Alina Böcher in der zweiten Halbzeit ein starkes Spiel im Tor. Bis zur 20. Minute konnten wir uns eine 11:6 Führung erarbeiten. Doch dann kam aufgrund mehrerer Verletzungen ein kleiner Bruch ins Spiel und der TV Verl konnte bis zur Halbzeit auf 11:9 verkürzen.

Vier Rückraumspielerinnen haben sich während des Spiels verletzt und Rica Löwenstein stand uns nur in der ersten Halbzeit zur Verfügung. Aber die Mannschaft fing diese Ausfälle vorbildlich auf und kämpfte gemeinsam als Team für diesen Sieg. Spannend wurde es nochmal zehn Minuten vor Schluss als Verl auf 20:18 verkürzen konnte. Doch dann sorgte unsere Linksaußen Mette Riechmann für klare Verhältnisse in der Schlussphase. Sie brachte in den letzten zehn Minuten fünfmal den Ball im gegnerischen Tor unter. So konnten die Mädels einen hochverdienten 26:19 Heimerfolg feiern. Jetzt müssen wir hoffen, dass alle verletzten schnell wieder fit werden und nicht allzu lange ausfallen. Euch natürlich nochmal gute Besserung.

wC1 der JSG: Böcher, Buhrmester (beide Tor), Riechmann 7; Hucke 7/1; Rohlfing 5; Deppner 2; Watermann 2; Taddigs 1; Mews 1; Linz 1; Buhrmester; Schütte; Heaton; Löwenstein;

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen